Bilichild (auch Bilichilde, Bilithilde, Bilichildis, Bilihildis; † 610) war eine fränkische Königin und die erste Gemahlin von Theudebert II., dem König von Austrasien.

Angeblich wurde Bilichild der Fredegarchronik zufolge ursprünglich als eine Leibeigene von Brunichild, der Großmutter Theudeberts II., gekauft.[1] Wegen ihrer Schönheit wurde sie von Theudebert um 600 zur Gattin genommen. Sie bekam mit ihrem Gemahl einen Sohn, Chlothar, sowie eine Tochter unbekannten Namens, die 604 mit dem minderjährigen langobardischen Thronfolger Adaloald verlobt wurde.[2] Theudebert soll Bilichild 610 eigenhändig wegen angeblicher ehelicher Untreue getötet haben.

Literatur

  • Martina Hartmann: Die Königin im frühen Mittelalter. Kohlhammer, Stuttgart 2009, ISBN 978-3-17-018473-2, S. 78.

Anmerkungen

  1. Fredegar 4, 35.
  2. Paulus Diaconus, Historia Langobardorum 4, 30; Liber Historiae Francorum, c. 38f.

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.