Büffel-Bund


Der Büffel-Bund war ein Medizinbund der Irokesen-Indianer, der zur Kategorie der mystischen Tiere gehörte.

Die Tänzer dieses Medizinbundes imitierten die Bewegungen der Büffel. Sie benutzten dazu die Wassertrommel und die Hornrassel. Ein wichtiges Element der Zeremonie war der „Büffelpudding“, der den Schlamm, in dem die Büffel umherstampfen, nachahmen sollte. Mit der Zeremonie sollten Krankheiten „weggestampft“ werden.

Literatur

  • Arthur C. Parker: Secret Medicine Societies of the Seneca. In: American Anthropologist, Col. 11, 1909, S. 161–185. (Nachdruck: Kraus Reprint Corporation, New York 1962)

Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,