American Academy in Rome


Hauptgebäude der American Academy in Rome

Die American Academy in Rome ist eine bedeutende US-amerikanische Kultureinrichtung in Rom.

Sie entstand 1913 aus der Vereinigung der American School of Architecture in Rom (gegründet 1894) und der American School of Classical Studies in Rome (gegründet 1895). Ihr Sitz mit zehn Gebäuden liegt auf dem Gianicolo, dem höchsten Hügel Roms, in einem historischen Gartengelände von etwa 4,5 ha. Die Akademie richtet wissenschaftliche Tagungen und Konferenzen aus sowie Lesungen und Ausstellungen ihrer Stipendiaten.

Rompreis (Rome Prize)

Für junge Geisteswissenschaftler und Künstler schreibt die American Academy jährlich 30 Stipendien aus, die mit Studienaufenthalten in Rom von 6 Monaten bis zu 2 Jahren verbunden sind. Damit werden herausragende Talente gefördert in den Sparten: Klassische Antike, Geschichte und Kunst des Mittelalters und der Renaissance, Architektur, Landschaftsarchitektur, Denkmalpflege, Design, Modernes Italien, Literatur, Musik, Bildende Künste.

Direktoren der American School of Classical Studies in Rome

  • 1895/96 William Gardner Hale
  • 1896/97 Minton Warren
  • 1897/98 Clement Lawrence Smith
  • 1907-1912 Jesse Benedict Carter

Direktoren der American Academy

  • 1913-1917 Jesse Benedict Carter
  • 1919/20 George Lincoln Hendrickson
  • 1945-1947 Charles Rufus Morey
  • 1977–1979 George W. Houston
  • 1988-1992 Joseph Connors
  • 2005-2010 Carmela Franklin
  • 2010- Christopher S. Celenza

Siehe auch

  • American Academy in Berlin

Literatur

  • Lucia u. Alan Valentine: The American Academy in Rome 1894–1969. Charlottesville 1973.
  • Fikret K. Yegül: Gentlemen of instinct and breeding. Architecture at the American Academy in Rome 1894–1940. New York u.a 1991, ISBN 0-19-506349-X.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen