Amarcolitanus


Amarcolitanus ist der Name eines gallischen (Heil-)Gottes, der nach der Interpretatio Romana mit Apollon gleichgesetzt wird. Amarcolitanus könnte „dessen Blick weit ist“, „der Weithinschauende“, bedeuten.

Auf einer Weiheinschrift aus Branges (Saône-et-Loire), im Gebiet der Haeduer, römische Provinz Lugudunensis, ist sein Name genannt.[1] Er wird auch auf Inschriften in Monthelon (Saône-et-Loire) und Horbourg-Wihr (Haut-Rhin) mit den keltischen Heilgöttern Grannus und Mogon (Granus Mogounus Amarcolitanus) in Verbindung gebracht, was auch in ihm einen Heilgott vermuten lässt.[2][3]

Siehe auch

Literatur

  • Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1997, ISBN 3-7001-2609-3.
  • Bernhard Maier: Lexikon der keltischen Religion und Kultur. Kröner, Stuttgart 1994, ISBN 3-520-46601-5, S. 17.

Einzelnachweise

  1. CIL XIII, 2600 Deo Apol/lini Gran/no Amarcolitan(o) / Veranus / Verci f(ilius) Tilander / v(otum) s(olvit) l(ibens) m(erito)
  2. Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. S. 620.
  3. Kaiserlich Deutsches Archäologisches Institut, Römisch-Germanische Kommission: Germania, Bände 28-29. C. C. Buchner, 1944, S. 220.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 0 Meldungen

Knochen des Tages
SAG-VP-7-95
SAG-VP-7-95

Elemente: R. LC

Middle Awash , Äthiopien