Altertumsgesellschaft Prussia, XIX век / Public domain

Altertumsgesellschaft Prussia


PRUSSIA, Gesellschaft für Heimatkunde Ost- und Westpreußens e.V.
(PRUSSIA)
Zweck: Sichtbarmachung der kulturellen Leistungen Altpreußens
Vorsitz: Hans-Jörg Froese
Gründungsdatum: 1844 als Alterhumsgesellschaft Prussia (bis 1945)
1972 (Neugründung)
Sitz: Werder (Havel)
Website: www.prussia-gesellschaft.de
Die Altertumsgesellschaft Prussia war bis 1945 der älteste Geschichtsverein Ostpreußens. 1972 wurde der Verein als Prussia, Gesellschaft für Heimatkunde Ost- und Westpreußens e.V. neu gegründet.

Geschichte

Der Verein, Alterthumsgesellschaft Prussia, wurde 1844 anlässlich der 300-Jahrfeier der Albertus-Universität unter maßgeblicher Initiative von Ernst August Hagen, erster Professor für Kunstgeschichte und Ästhetik in Preußen gegründet und bestand bis 1945. Hagen war auch erster Vorsitzender und forschte und sammelte über Jahrzehnte bezüglich Fundstücke und Geschichte der Prussen. Er wollte die Spuren der Prussen und ihrer Vorgänger sichern. Die früh- und vorgeschichtliche Archäologie stand mehr als vier Jahrzehnte im Vordergrund. Die Ausgrabungsfunde wurde im Prussia-Museum in Königsberg aufbewahrt. Ab 1888 rückten die Geschichte des Ordensstaats und die Erforschung der neueren Zeit in den Vordergrund. Westpreußen wurde mitbetreut. Die Forschungsergebnisse wurden in den Jahresberichten des Vereins und des Museums niedergelegt.

Ein Kreis von acht Ostpreußen um Erich Grimoni gründete 1972 die Gesellschaft unter dem Namen Prussia, Gesellschaft für Heimatkunde Ost- und Westpreußens e.V. (Eigenschreibweise: PRUSSIA) neu. Dabei ging es ihnen primär darum, auch weiterhin „die kulturellen Leistungen Altpreußens der Öffentlichkeit sichtbar zu machen“, dazu verstreutes Kulturgut aufzuspüren und zu sammeln sowie wissenschaftliche Arbeiten zu fördern. In Vortragsveranstaltungen, in Ausstellungen, im Aufbau einer Bibliothek und durch Publikation einer Schriftenreihe hat die neue Prussia seitdem in diesem Sinne national und international gewirkt und ist ein anerkannter Ansprechpartner. Ferner arbeitet sie mit Personen und Institutionen aus anderen Staaten zusammen, welche sich der deutschen Vergangenheit der Region bewusst sind und sich für die Erhaltung der davon zeugenden Kulturgüter einsetzen.

Das bedeutet auch, die Gesamteinbettung Altpreußens sowie Ost- und Westpreußens im historischen Kontext bis zur Gegenwart anhand von verfügbaren Materialien der Sammlung und Bibliothek Prussia im In- und Ausland darzustellen. In diesem Sinne sieht sich der Verein als zentrale Stelle, die Wissen über die noch vorhandenen Kulturerzeugnisse Altpreußens mit dem Ziel vermittelt, die kulturellen Leistungen des deutschen Ostens im Bewusstsein der nachwachsenden Generationen wach zu halten.

Seit dem 26. Juni 2010 führt Hans-Jörg Froese die Gesellschaft. Er löste Günter Brilla ab.[1]

Bekannte Mitglieder

  • Ernst August Hagen, Gründer und erster Vorsitzender der historischen "Alterthumsgesellschaft Prussia"
  • Ulrich Albinus, Präsident der neuen Prussia 1972–1982
  • Karl Erich Andrée, Ehrenmitglied der Gesellschaft
  • Thassilo von Auer (1818–1895), Generalmajor, Obervorsteher Königshalle
  • Günter Brilla, Präsident der neuen Prussia 1988–2010
  • Georg Bujack (1835–1891), 1869 Kustos, 1872 Vorsitzender
  • Erich Grimoni, Neugründer in Duisburg
  • Emil Hollack (1860–1924), vorgeschichtliche Übersichtskarte von Ostpreußen
  • Eduard Loch, Philologe
  • Friedrich Adolf Meckelburg, Mitbegründer, Direktor des Staatsarchivs
  • Günther Meinhardt, Präsident
  • Felix Ernst Peiser, Assyriologe, 1916 Vorsitzender
  • Karl Stadie, General und Altertumswissenschaftler, Ehrenmitglied der Gesellschaft
  • Paul Stettiner, Historiker, Altphilologe und Kulturpolitiker

Quellennachweis

  • Robert Albinus: Königsberg Lexikon. Stadt und Umgebung. Lizenzausgabe. Flechsig, Würzburg 2002, ISBN 3-88189-441-1.

Einzelnachweise

  1. Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 27-10 vom 10. Juli 2010

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,