Alte Bürg (Weißenburg in Bayern)


Alte Bürg
p1
Entstehungszeit: Frühmittelalter
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Burgrest
Ort: Weißenburg in Bayern
Geographische Lage 49° 1′ 3,6″ N, 11° 0′ 34,2″ O49.01766711.009487570Koordinaten: 49° 1′ 3,6″ N, 11° 0′ 34,2″ O
Höhe: 570 m ü. NN
Alte Bürg (Bayern)
Alte Bürg

Die Alte Bürg ist der Rest einer frühmittelalterlichen Höhenburg auf dem Eichelberg bei 570 m ü. NN nahe der Kreisstadt Weißenburg in Bayern im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in Bayern.

Der Burgrest zeigt noch eine zum Teil 3,5 Meter hohe Wallkrone über einer Grabensohle sowie nach 100 Metern einen Graben mit zwei weiteren Wällen, wobei einer 2 Meter dicke Wallmauerreste enthält. Eine 2,7 Meter dicke Mauer riegelt in einem Bogen die Kernburg von der Vorburg ab und zeigt noch Pfostenschlitze. Ein Gedenkstein mit einer fälschlichen Annahme trägt die Inschrift „Ueberreste eines römischen Castrums“ und stammt aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Bereits in vorgeschichtlicher Zeit war der Berg besiedelt. Etwa 1000 Meter östlich befinden sich drei Grabhügelfelder, die auf die Jungsteinzeit hinweisen.

Literatur

  • Konrad Spindler (Bearb.): Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland, Band 14: Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen - Archäologie und Geschichte. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1987, ISBN 3-8062-0493-4, S. 203–204 und 247.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen