Peter Haas / CC BY-SA 3.0

Laserscanner sind optische Systeme zur Vermessung von Landschaftsoberflächen und -strukturen. Airborne Laserscanning-Systeme (oder Airborne Laserscanning-Systeme) werden in Flugzeugen oder Helikoptern eingebaut und dienen der Erstellung von digitalen Gelände- und Oberflächenmodellen. Ein Laser scannt beim Überfliegen das Terrain ab und registriert die Entfernung zu allen erfassten Objekten durch die Messung der Laufzeit des Signals. Sie sind daher eine geeignete Ergänzung zur Luftbildfotografie, die zwar farbige Bilder liefert, dafür aber aufwendig nachbearbeitet werden muss, um Höheninformationen abzuleiten (siehe Photogrammetrie). Bessere Scanner können mehrere Reflexionen und deren Intensität eines einzelnen Laser-Pulses detektieren und so etwa über Waldgebieten sowohl die Baumkronen als auch den Boden erfassen.

Zum Einsatz kommt eine Methode zur optischen Abstandsmessung, die als Lidar bezeichnet wird.

Literatur Anwendungsbeispiele

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 1 Meldungen

Knochen des Tages
KNM-SO 903
KNM-SO 903

Proconsul africanus

Elemente: LM1

Songhor , Kenia