Adolf Friedrich (Völkerkundler)

Letzte Meldung:   Hieb- und Stichfest: So jagten Neandertaler vor 120.000 Jahren   –  In der Zeitschrift Nature Ecology and Evolution berichtet ein internationales Forscherteam über die ältesten, unzweifelhaften Jagdverletzungen der Menschheitsgeschichte. Die Studie liefert neueste Erkenntnisse zur Einnischung des Neandertalers und bringt die Forschung einen bedeutenden Schritt nach vorne: Sie zeigt, wie Neandertaler ihre Beute erlangten, vor allem in Bezug auf ....

Adolf Friedrich (Völkerkundler)

Adolf Friedrich (* 22. April 1914 in Hofheim am Taunus; † 25. April 1956 in Rawalpindi, Pakistan) war ein deutscher Völkerkundler. Mit Georg Buddrus gab er eine Sammlung von aus dem Russischen übersetzten Schamanengeschichten aus Sibirien heraus. Er habilitierte 1942 bei Hermann Baumann in Wien, lehrte am Frobenius-Institut in Frankfurt am Main und wurde 1947 auf den neu geschaffenen Lehrstuhl für Völkerkunde an der Universität Mainz berufen.

Schriften

  • Afrikanische Priestertümer. Vorstudien zu einer Untersuchung. Strecker und Schröder, Stuttgart 1939.
  • mit Georg Buddrus: Schamanengeschichten aus Sibirien. Barth, München-Planegg 1955.

Literatur

Weblinks


Das könnte Dir auch gefallen