Adena-Kultur

Letzte Meldung:   Hieb- und Stichfest: So jagten Neandertaler vor 120.000 Jahren   –  In der Zeitschrift Nature Ecology and Evolution berichtet ein internationales Forscherteam über die ältesten, unzweifelhaften Jagdverletzungen der Menschheitsgeschichte. Die Studie liefert neueste Erkenntnisse zur Einnischung des Neandertalers und bringt die Forschung einen bedeutenden Schritt nach vorne: Sie zeigt, wie Neandertaler ihre Beute erlangten, vor allem in Bezug auf ....

Adena-Kultur

Adena-Kultur ist die Bezeichnung für eine im mittleren Ohio-Tal ansässige prähistorische Indianerkultur. Sie lässt sich für die Zeit von etwa 1000 v. Chr. bis 200 n. Chr. nachweisen.

Zu den charakteristischen Merkmalen der Adena-Kultur zählen spezifische Keramikarbeiten sowie die als Mounds bezeichneten Grabhügel, Schmuck sowie Anfänge einer Landwirtschaft. Zu den angebauten Pflanzen zählen Sonnenblumen und Kürbisse. Für die Jahre am Ende der Adena-Periode lässt sich auch der Anbau von Mais nachweisen. Der Hauptteil der Nahrung wurde jedoch durch die Jagd erworben. Die Adena praktizierten außerdem einen Ahnenkult.

Zeugnisse der Adena-Kultur lassen sich in den heutigen US-amerikanischen Bundesstaaten Ohio, Indiana, Kentucky, West Virginia, Pennsylvania und New York nachweisen.

Weblinks


Das könnte Dir auch gefallen