Achilleion (Troas)

Letzte Meldung:   Neandertaler Gene geben Aufschluss über Gehirnevolution   –  Ein typisches Merkmal des modernen Menschen ist die ungewöhnlich runde Kopfform, die uns von länglichen Schädeln anderer Menschenarten unterscheidet. Mit Hilfe von Neandertaler DNA in heute lebenden Europäern haben Wissenschaftler Gene entdeckt, die Einfluss auf die runde Schädelform haben. Ein Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Psycholinguistik und MPI für evolutionäre Anthropolog....

Achilleion (Troas)

Achilleion (griechisch Ἀχίλλειον) war eine antike Siedlung an der Nordwestküste der Troas an der heutigen Beşik-Bucht (Beşiktepe).[1]

Sie wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. von Mytilene auf Lesbos als Stützpunkt gegen das athenische Sigeion erbaut.[2] In hellenistischer Zeit gehörte Achilleion zu Ilion/Troja. Benannt ist der Ort nach dem angeblichen Grabhügel des Achilleus, den unter anderem Alexander der Große[3] und Caracalla[4] besuchten.

Achilleion gehört heute zum Historischen Nationalpark Truva.

Literatur

  •  John M. Cook: The Troad. An archaeological and topographical study. Clarendon Press, Oxford 1973, ISBN 0-19-813165-8, S. 179–186.

Einzelnachweise

  1. Karte, Uni Tübingen
  2. Hdt. 5,94
  3. Arr. an. 1,2,12
  4. Cass. Dio 77,16

39.91333333333326.155555555556Koordinaten: 39° 54′ 48″ N, 26° 9′ 20″ O


Das könnte Dir auch gefallen