Adelon

p3
Adelon
p1
Alternativname(n): Aadloun, Ad′loun
Entstehungszeit: vor 1198
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: nicht erhalten
Ständische Stellung: Barone
Geographische Lage 33° 24′ 14,3″ N, 35° 16′ 23,7″ O33.40397235.273255Koordinaten: 33° 24′ 14,3″ N, 35° 16′ 23,7″ O
Adelon (Libanon)
Adelon

Adelon (arabisch: Aadloun oder Ad′loun, latein: Ad Nonum) war eine Kreuzfahrerburg im heutigen Libanon.

Lage

Die Burg lag an der Mittelmeerküste zwischen Sidon und Tyrus. In der Antike wurde dieser Ort vermutlich Ornithonpolis genannt.

Geschichte

Die Herrschaft Adelon wurde anscheinend erst nach dem Dritten Kreuzzug oder dem Kreuzzug Heinrichs VI. errichtet, nachdem der Mittelpunkt des Königreichs Jerusalem nach Akkon verlegt worden war. Zur Zeit des Kreuzzugs Kaiser Friedrichs II. war Adelon von einigem Einfluss. Es ist unklar ob die Herrschaft ein direkter Vasall des Königs von Jerusalem oder des Grafen von Sidon war.

Herren von Adelon waren:

  • Adam von Gibelet-Besmedin
  • Agnes von Gibelet-Besmedin (um 1198)
    • ∞ Dietrich von Termonde († 1206)
  • Daniel von Termonde (um 1225)
  • Daniel II. von Termonde
  • Peter von Avalon (um 1254)
  • Jordan von Termonde

Literatur

  • Charles du Fresne du Cange, Nicolas Rodolphe Taranne (Hrsg.), Emmanuel Guillaume Rey (Hrsg.): Les familles d'outre-mer. 1869. Neuauflage, Burst-Franklin, New York 1971, ISBN 0-833-70932-1, S. 169.