Aufrechter Gang
Die wohl berühmteste Darstellung der Evolution des Menschen. Dieses Bild können Sie in höheren Auflösungen downloaden

Viele Menschen sind von der Vorstellung fasziniert, dass es einmal Wesen auf unserer Erde gegeben hat, die zwar aufrecht gingen, aber den Kopf eines Menschenaffen auf den Schultern trugen.

Diese Homepage möchte ein wenig von der Faszination dieses Themas vermitteln. Die Paläoanthropologie ? selbst forscht innerhalb der Grenzen der biologischen und geologischen Wissenschaften. Ganz nüchtern also, und sie hat zu religiösen Deutungen über den Ursprung des Menschen nichts beizutragen. Das Forschungsgebiet der Paläoanthropologie umfasst also die anatomischen und funktionellen Merkmale des Menschen bis hin zu der dem Menschen eigenen Kulturfähigkeit.

Neues aus der Forschung:

Meldung vom 23.03.2017 19:35

Ägyptische Ritualbilder aus der Jungsteinzeit

Ägyptologen der Universität Bonn stießen während einer Grabung bei einer Nekropole nahe Assuan in Ägypten ...

Meldung vom 17.01.2017 20:17

Spiel mit dem Feuer – wie Eiszeitjäger das Landschaftsbild Europas prägten

Bereits vor 20.000 Jahren haben Jäger und Sammler möglicherweise gezielt Feuer eingesetzt und damit zur Ents ...

Meldung vom 06.01.2017 14:22

Älteste tibetische Hand- und Fußabdrücke

Die Besiedelungsgeschichte des Tibetischen Hochplateaus lag bis heute weitgehend im Dunkeln. Michael Meyer vom ...

Meldung vom 08.12.2016 16:43

Mini-Mutation mit riesigen Folgen

Der Expansion des menschlichen Großhirns während der Evolution liegt wahrscheinlich eine winzige Veränderun ...

Meldung vom 28.11.2016 14:10

Moderner als gedacht - Neandertaler passten ihre Überlebensstrategien aktiv an

Wissenschaftler des Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment an der Universität Tübingen ...

Meldung vom 06.10.2016 21:14

Menschenaffen erkennen bei anderen falsche Erwartungen

Bonobos, Schimpansen und Orang-Utans verstehen, dass andere von etwas Falschem überzeugt sein können

Meldung vom 20.09.2016 12:16

Ötzi - Ein heimtückischer Mord und Kontakte nach Mittelitalien

Auf dem internationalen Mumienkongress präsentieren Forscher neue Erkenntnisse

Meldung vom 26.07.2016 12:38

Menschen nutzten schon vor 40.000 Jahren spezielles Werkzeug zur Seilherstellung

Archäologen der Universität Tübingen präsentieren gut erhaltenen Fund aus Mammutelfenbein – Test an der ...